Swr2 programm seite kw 38 / 17. 23. 09. 2012 Montag, 17. September




НазваSwr2 programm seite kw 38 / 17. 23. 09. 2012 Montag, 17. September
старонка1/6
Дата канвертавання16.01.2013
Памер317.91 Kb.
ТыпДокументы
  1   2   3   4   5   6

SWR2 PROGRAMM - Seite - KW 38 / 17. - 23.09.2012

Montag, 17. September



0.05 ARD-Nachtkonzert

August Klughardt:
”Auf der Wanderschaft” op. 67
Anhaltische Philharmonie Dessau
Leitung: Golo Berg
Camille Saint-Saëns:
Saltarelle op. 74
Ensemble amarcord
Carl Nielsen:
Flötenkonzert D-Dur op. 119
Aurèle Nicolet (Flöte)
Gewandhausorchester Leipzig
Leitung: Kurt Masur
Carl Loewe:
Streichquartett F-Dur op. 24 Nr. 2
Hallensia Quartett
Franz Liszt:
”Ce qu’on entend sur la montagne”
Dresdner Philharmonie
Leitung: Michel Plasson

2.00 Nachrichten, Wetter



2.03 ARD-Nachtkonzert

Johann Sebastian Bach:
”Musikalisches Opfer” BWV 1079
Henk Bouman (Cembalo)
Musica Antiqua Köln
Leitung: Reinhard Goebel
Ludwig van Beethoven:
”Augengläser-Duett” Es-Dur
Nash Ensemble
Olivier Messiaen:
”Quatuor pour la fin du temps”
Pascal Moragués (Klarinette)
Trio Wanderer

4.00 Nachrichten, Wetter



4.03 ARD-Nachtkonzert

François-Joseph Gossec:
Sinfonie à grand orchestre D-Dur op. 13 Nr. 3
Concerto Köln
Leitung: Werner Ehrhardt
Franz Schubert:
3 Militärmärsche D 733
Begoña Uriarte und Karl-Hermann Mrongovius (Klavier)
Anton Reicha:
Introduktion und Variationen B-Dur
über ein Thema von Dittersdorf
Dieter Klöcker (Klarinette)
Prager Kammerorchester
Leitung: Milan Lajcík
Leopold Mozart:
”Sinfonia da caccia”
Christian Binde, Jörg Schulteß, Balduin Wetter, Albert Heizinger (Horn)
L’Orfeo Barockorchester
Leitung: Michi Gaigg

5.00 Nachrichten, Wetter



5.03 ARD-Nachtkonzert

Georges Bizet:
”Petite suite” op. 22
Orchestre National de L’ORTF
Leitung: Jean Martinon
Ludwig van Beethoven:
Klaviertrio Es-Dur
Beethoven Project Trio
Johann Joachim Quantz:
Konzert Es-Dur
Wolfgang Holzhäuser (Oboe)
Peter Damm (Horn)
Capella Sagittariana
Leitung: Eduard Melkus
Felix Mendelssohn Bartholdy:
Streichersinfonie Nr. 3 e-Moll
Stuttgarter Kammerorchester
Leitung: Michael Hofstetter
Carl Philipp Stamitz:
Oboenquartett Es-Dur op. 8 Nr. 4
Pavel Verner (Oboe)
Mitglieder des New Vlach Quartet

6.00 SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr:

6.00 Aktuell



6.30 Kurznachrichten, Pressestimmen



6.45 SWR2 Zeitwort

17.09.1925: Frida Kahlo wird bei einem Busunglück schwer verletzt
Von Katrin Zipse

7.00 Aktuell



7.07 SWR2 Tagesgespräch



7.20 SWR2 Meinung



7.29 SWR2 Programmtipps



7.30 Kurznachrichten



7.32 Heute in den Feuilletons



7.45 SWR2 Kulturgespräch



7.57 Wort zum Tag



8.00 Aktuell



8.10 SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

8.30 SWR2 Wissen

Die Anonymous-Bewegung
Digitaler Vandalismus oder netzpolitischer Protest?
Von Peter Welchering

Anonymous-Aktivisten treten für Freiheit und Transparenz ein, scheuen aber auch vor Computereinbrüchen nicht zurück. Sie sind eher öffentlichkeitsscheu und kommunizieren bevorzugt über anonyme Videobotschaften mit synthetischer Stimme, etwa wenn sie deutsche Politiker davor warnen, die Vorratsdatenspeicherung wieder einzuführen. Eingetragene Mitglieder gibt es bei Anonymous nicht. Hier finden sich Netzaktivisten spontan und konspirativ zusammen. Nach einer Aktion wie beispielsweise der Blockade einer Website trennt man sich wieder. Doch wer steckt hinter Anonymous? Was treibt die Aktivisten an? Und wer organisiert die teilweise mit riesigem Aufwand durchgeführten Kampagnen?


8.58 SWR2 Programmtipps



9.00 Nachrichten, Wetter



9.05 SWR2 Musikstunde

mit Thomas Rübenacker
Hölzerne Worte, magische Bretter
Emanuel Schikaneder zum 200. Todestag (1)

Ein guter Worteschmied war er nicht - aber ein Zauberer auf den Bühnenbrettern: Emanuel Schikaneder, Theaterprinzipal der alten Schule (d.h. auch Schauspieler, Sänger, Regisseur, Bühnenbildner, Inspizient etc.). Sein Libretto zu Mozarts “Zauberflöte” ist eines der idiotischsten der Operngeschichte, ohne die Musik wäre es rettungslos verloren; dennoch schrieb kein Geringerer als Goethe eine Fortsetzung, er hatte nur leider keinen Mozart mehr für die Musik. Auf den Bühnenbrettern konnte Schikaneder eine Magie entfalten, die im Grunde bis heute - mit all den Verfeinerungen der Bühnentechnik - nicht übertroffen wurde: Feuerspeiende Drachen treiben ihr Unwesen, Heißluftballons ragen in den Himmel, und wenn Pferde zerteilt werden oder die Gespenster der Vergangenheit schaurig Zeichen geben, dann zuckten die Theaterbesucher der Zeit zusammen, als ginge es ihnen gleich selber an den Kragen. Dass es ohne Schikaneder keine “Zauberflöte” gäbe, ist gar nicht mal das stärkste Argument, den Mann zu ehren. Ohne Schikaneder gäbe es das heutige Theater nicht mit all seinen Illusionen und Träumen.


10.00 Nachrichten, Wetter



10.05 SWR2 Tandem

Der Preis der Freiheit
Warum der Ägypter Ahmad Harara sein Augenlicht verlor
Von Martina Sabra und Samira Khatib

Bis Januar 2011 arbeitete Ahmad Harara in Kairo als Zahnarzt, eine glänzende Karriere war ihm sicher. Jetzt lernt der 32-Jährige in einem Rehabilitationszentrum in Kairo Blindenschrift. “Sicherheitskräfte” schossen dem jungen Mann bei Demonstrationen im Januar und November 2011 aus nächster Nähe zuerst das rechte, dann das linke Auge aus. Wie Ahmad Harara haben Tausende in Ägypten ihre Sehnsucht nach Würde und Freiheit mit dem Leben oder mit ihrer Gesundheit bezahlt. Wie leben die Opfer damit? Und wie stehen ihre Chancen auf Gerechtigkeit?


10.30 SWR2 Treffpunkt Klassik

Am Mikrofon: Reinhard Ermen

11.57 SWR2 Kulturservice



12.00 Aktuell mit Nachrichten



12.30 SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

12.59 SWR2 Programmtipps



13.00 Nachrichten, Wetter



13.05 SWR2 Mittagskonzert

Edward Elgar:
Introduktion und Allegro für Streichorchester mit Streichquartett op. 47
SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg
Leitung: Alan Hacker

SWR2 Musikstück der Woche:
(Zum kostenlosen Download unter www.swr2.de)
Johann Sebastian Bach:
Partita für Klavier Nr. 4 D-Dur BWV 828
Stephen Kovacevich (Klavier)

Zoltán Kodály:
3 Epigramme für Englischhorn und Streicher
Lajos Lencsés (Englischhorn)
Budapester Streichorchester
Francesco Geminiani:
Concerto grosso d-Moll op. 2 Nr. 3
Auser Musici
Leitung: Carlo Ipata
Licino Refice:
”Ombra di Nube”
Jonas Kaufmann (Tenor)
Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia
Leitung: Antonio Pappano
Ignaz Pleyel:
Klaviertrio Nr. 3 Es-Dur
Göbel-Trio Berlin
Robert Schumann:
”Die Braut von Messina” op. 100
Schwedisches Kammerorchester Örebro
Leitung: Thomas Dausgaard

14.28 SWR2 Programmtipps



14.30 SWR2 Fortsetzung folgt

Die sterblich Verliebten (23/25)
Roman von Javier Marías
Aus dem Spanischen von Susanne Lange
Gelesen von Eva Mattes

14.55 SWR2 Die Buchkritik

Isolde Charim, Gertraud Auer Borea (Hg.): Lebensmodell Diaspora.
Über moderne Nomaden.
Transcript Verlag 2012
272 Seien
24,80 Euro

In einem Sammelband beleuchten Isolde Charim und Gertraud Auer Borea unterschiedliche zeitgenössische Diaspora-Gruppen und ihr jeweiliges Lebensgefühl. Der Band heißt “Lebensmodell Diaspora. Über moderne Nomaden”. Er versammelt eine ganze Reihe namhafter Autoren. Hören Sie eine Rezension dazu von Monika Boll.


15.00 Nachrichten, Wetter



15.05 SWR2 Jazztime

The Kid From The Red Bank
Die Count Basie-Story
Von Gerd Filtgen

Ein paar sparsam gesetzte Töne, swingende Gitarrenbegleitung, ein federndes Schlagzeug und superbe Bläsersätze. Schnittige Themen, die von der Band zunächst zögerlich aufgegriffen werden, um dann wie Spielbälle hin und her geworfen zu werden. Mit dem aus Red Bank/New Jersey stammenden Pianisten Count Basie bekam der Swing eine neue lässige Dimension. Basie war in den 1920er-Jahren in Kansas City sesshaft geworden. Nach Jobs als Pianist in einem Stummfilmkino und Sessions mit lokalen Musikern leitete er ab Mitte der 1930er-Jahre seine erste eigene Band. Zu ihrem Erkennungszeichen gehörten die mit dem Kansas City Jazz assoziierten, bluesbetonten Bläser-Riffs, mit flinken Händen gespielte Motive aus Basies ureigenem Reservoire, das wie ein Metronom tickende Rhythmusgespann, und die fähigsten Solisten.


Moten/Basie:

Moten Swing/CD: Benny Moten’s Kansas City Orchestra

Benny Moten’s Kansas City Orchestra 1929-1932


Count Basie:

One O’Clock Junp/CD: Count Basie, Vol. One 1932 - 1938

Count Basie


Gershwin:

Oh, Lady Be Good/CD: Super Chief

Jones Smith Incorporated


Count Basie:

Jumpin’ At The Woodside

Count Basie


Lester Young:

Blue Lester/CD: Lester Young Master Takes

Lester Young


Count Basie:

St. Louis Boogie/CD: The Indispensable Count Basie

Count Basie


Neal Hefti:

Splanky/CD: The Complete Atomic Basie

Count Basie


Lennon/McCartney:

A Hard Day’s Night/CD: Basie’s Beatle Bag

Count Basie


Basie/Carter/Terry:

Mama, Don’t Wear No Drawers/CD: Basie Jam 2

Count Basie


Sam Nestico:

88 Basie Street/CD: 88 Basie Street

Count Basie


16.00 Nachrichten, Wetter



16.05 SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin

17.00 Nachrichten, Wetter



17.05 SWR2 Forum



17.50 SWR2 Jazz vor Sechs



18.00 Aktuell mit Nachrichten



18.30 Aktuell - Wirtschaft



18.40 SWR2 Journal am Abend

Kultur aktuell

19.00 Nachrichten, Wetter



19.05 SWR2 Kontext

Die Hintergrundsendung

19.20 SWR2 Tandem

Zvornik - Berlin - Calgary
Eine Flüchtlingsgeschichte
Von Karla Krause

Sie hat sich kaum verändert in den vergangenen Jahren. Allerdings spricht sie kein Deutsch mehr und ihr Haar ist jetzt blond, etwas dezenter als das kühne Orange-Rot von damals. Aber eigentlich ist Dinkas Haar weiß. Weiß geworden auf der Flucht aus dem von Serben besetzten Bosnien. Das war vor 20 Jahren, sie gerade mal 30. Nach einer Odyssee durch halb Europa fand sie mit Mann und Töchtern Zuflucht in Berlin. Und musste die Stadt 7 Jahre später wieder verlassen. Der Abschiebung kam sie durch die Ausreise nach Kanada zuvor. Dort hat Autorin Karla Krause sie besucht - ein Wiedersehen nach 13 Jahren.

(Wdh. am Dienstag, 10.05 Uhr)


20.00 Nachrichten, Wetter



20.03 SWR2 Abendkonzert

Mainzer Musiksommer 2012
Daniel Hope (Violine)
Sebastian Knauer (Klavier)
Johannes Brahms:
Scherzo c-Moll für Violine und Klavier aus der “F-A-E-Sonate”
Clara Schumann:
Romanze für Violine und Klavier Des-Dur op. 22 Nr. 1
Johannes Brahms:
Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 G-Dur op. 78
Felix Mendelssohn Bartholdy:
2 Lieder, bearbeitet für Violine und Klavier
”Auf Flügeln des Gesanges”
”Hexenlied”
Joseph Joachim:
Romanze für Violine und Klavier op. 2 Nr. 1
Edvard Grieg:
Sonate für Violine und Klavier Nr. 3 c-Moll op. 45
(Konzert vom 5. August im Frankfurter Hof, Mainz)

22.00 Nachrichten, Wetter



22.03 SWR2 Essay

Rätsel, Angst und Schaudern
Die Lust an der Spannung
Von Christian Schärf

”Wie haben Sie das gemacht?”, lautet die Frage, die der französische Regisseur François Truffaut an den Großmeister des Leinwandthrillers Alfred Hitchcock richtet. Truffaut will wissen, was da eigentlich vorgeht, wenn eine Szene oder eine ganze Sequenz von Szenen die Zuschauer fesselt. Alles spricht dafür, dass Spannung als Gemütsregung anzusehen ist und nicht genuin Bestandteil eines Films oder Textes sein kann. Woher aber soll ein Autor wissen, wie er bei seinen Lesern das erzeugen kann, was sie bei ihm suchen? Wo also ist die Brücke zwischen dem Schreiben von Suspense und dem Wissen um die Erregbarkeit derer, für die geschrieben wird?


23.00 Nachrichten, Wetter



23.03 SWR2 JetztMusik

Cage forever
John Cage: Ein Gesamtkonzeptkünstler?
Von Bernd Künzig

John Cage hat musikalische Grenzen geöffnet. In seinen Werken spielt die Kategorie der Stille eine genauso wichtige Rolle wie der Zufall. Sind derartige Kategorien nun tatsächlich musikalische Qualitäten oder vielleicht doch eher philosophische, also denkerische Aspekte. Wenn die “Music of changes” auf Zufallsoperationen basiert, die der Komponist dem chinesischen Würfelorakel des I Ging entnommen hat und das klingende Ergebnis sich hörbar kaum von den totalen Festlegungen der seriellen Musik unterscheidet, wird dann dieses klingende Ergebnis nicht geradezu “gleich-gültig”? Neben dem Komponieren mit Sternenkarten, vorgefundenen Bildern und Zeichen oder dem Einsatz von zufallsgesteuerten Radiogeräten, mag sich die Frage stellen, ob John Cage überhaupt ein Komponist war, der dem tönenden Ereignis den höchsten Wert zumisst. Vielleicht war John Cage ja viel eher der Begründer einer konzeptuellen Musik, deren Bedeutung sich im Konzept erfüllt und weniger in dessen klanglicher Umsetzung. Kritische Fragestellungen also, die die Manifestationen des John Cage weniger als rein musikalisches, sondern als Ereignis einer medien- und genreübergreifenden Konzeptkunst lesen lassen.


Dienstag, 18. September



0.00 Nachrichten, Wetter



0.05 ARD-Nachtkonzert

Nikolaj Rimskij-Korsakow:
Ouvertüre über russische Themen op. 28
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Michail Jurowski
Ludwig van Beethoven:
Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19
Bruno Leonardo Gelber (Klavier)
Berliner Philharmoniker
Leitung: Klaus Tennstedt
Arnold Schönberg:
Suite G-Dur
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: John Mauceri
Frédéric Chopin / Jean Françaix:
24 Préludes op. 28
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Karl Anton Rickenbacher
  1   2   3   4   5   6

Дадаць дакумент у свой блог ці на сайт

Падобныя:

Swr2 programm seite kw 38 / 17. 23. 09. 2012 Montag, 17. September iconSwr2 programm seite kw 39 / 26. 09. 02. 10. 2011 Montag, 26. September

Swr2 programm seite kw 38 / 17. 23. 09. 2012 Montag, 17. September iconSwr2 programm seite kw 44 / 29. 10. 04. 11. 2012 Montag, 29. Oktober

Swr2 programm seite kw 38 / 17. 23. 09. 2012 Montag, 17. September iconSwr2 programm seite kw 48 / 26. 11. 02. 12. 2012 Montag, 26. November

Swr2 programm seite kw 38 / 17. 23. 09. 2012 Montag, 17. September iconSwr2 programm seite kw 47 / 19. 25. 11. 2012 Montag, 19. November

Swr2 programm seite kw 38 / 17. 23. 09. 2012 Montag, 17. September iconSwr2 programm seite kw 27 / 02. 08. 07. 2012 Montag, 02. Juli

Swr2 programm seite kw 38 / 17. 23. 09. 2012 Montag, 17. September iconSwr2 programm seite kw 51 / 17. 23. 12. 2012 Montag, 17. Dezember

Swr2 programm seite kw 38 / 17. 23. 09. 2012 Montag, 17. September iconSwr2 programm seite kw 6 / 06. 12. 02. 2012 Montag, 06. Februar

Swr2 programm seite kw 38 / 17. 23. 09. 2012 Montag, 17. September iconSwr2 programm seite kw 1 / 31. 12. 2012 06. 01. 2013 Montag, Silvester, 31. Dezember

Swr2 programm seite kw 38 / 17. 23. 09. 2012 Montag, 17. September iconSwr2 programm seite kw 52 / 26. 12. 2011 01. 01. 2012 Montag, Weihnachts­feiertag, 26. Dezember

Swr2 programm seite kw 38 / 17. 23. 09. 2012 Montag, 17. September iconSwr2 programm seite kw 26 / 27. 06. 03. 07. 2011 Montag, 27. Juni

Размесціце кнопку на сваім сайце:
be.convdocs.org


База данных защищена авторским правом ©be.convdocs.org 2012
звярнуцца да адміністрацыі
be.convdocs.org
Галоўная старонка