Swr2 programm seite kw 42 / 17. 23. 10. 2011 Montag, 17. Oktober




НазваSwr2 programm seite kw 42 / 17. 23. 10. 2011 Montag, 17. Oktober
старонка1/6
Дата канвертавання17.11.2012
Памер319.01 Kb.
ТыпДокументы
  1   2   3   4   5   6

SWR2 PROGRAMM - Seite - KW 42 / 17. - 23.10.2011

Montag, 17. Oktober



0.05 ARD-Nachtkonzert

Johann Friedrich Fasch:
Konzert F-Dur
Les Amis de Philippe
Leitung: Ludger Rémy
Robert Schumann:
Streichquartett a-Moll op. 41 Nr. 1
Gewandhaus-Quartett
Richard Strauss:
”Don Juan” op. 20
Staatskapelle Dresden
Leitung: Fabio Luisi
Johann Adolf Hasse:
Miserere d-Moll
Simona Houda-Saturová (Sopran)
Britta Schwarz (Alt)
Dresdner Kammerchor
Dresdner Barockorchester
Leitung: Hans-Christoph Rademann
Joseph Haydn:
Violoncellokonzert D-Dur
Jan Vogler (Violoncello)
Virtuosi Saxoniae
Leitung: Ludwig Güttler
Antonín Dvorák:
”Karneval”,
Konzertouvertüre op. 92
Staatskapelle Weimar
Leitung: George Pehlivanian

2.00 Nachrichten, Wetter



2.03 ARD-Nachtkonzert

Wolfgang Amadeus Mozart:
Flötenkonzert G-Dur KV 313
Werner Tripp (Flöte)
Wiener Philharmoniker
Leitung: Karl Böhm
Albéric Magnard:
Sinfonie Nr. 2 E-Dur op. 6
Orchestre du Capitole de Toulouse
Leitung: Michel Plasson
Johannes Brahms:
5 Gesänge op. 104
Chor des BR
Leitung: Peter Dijkstra
Christoph Graupner:
Partita C-Dur
Geneviève Soly (Cembalo)
Carl Maria von Weber:
Concertino Es-Dur op. 26
Sabine Meyer (Klarinette)
Staatskapelle Dresden
Leitung: Herbert Blomstedt

4.00 Nachrichten, Wetter



4.03 ARD-Nachtkonzert

Alessandro Scarlatti:
Konzert A-Dur
Bart Coen (Blockflöte)
Ryo Terakado,
An Van Laethem (Violine)
Mika Akiha (Viola)
Ronan Kernoa (Violoncello)
Herman Stinders (Orgel)
Ralph Vaughan Williams:
Sinfonie Nr. 5 D-Dur
BBC Symphony Orchestra
Leitung: Andrew Davis
Ludwig van Beethoven:
Rondo a capriccio G-Dur op. 129
Gianluca Cascioli (Klavier)

5.00 Nachrichten, Wetter



5.03 ARD-Nachtkonzert

Johann Nepomuk Hummel:
Trompetenkonzert Es-Dur
Alison Balsom (Trompete)
Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Johann Rosenmüller:
Sonata seconda
Musica Fiata
Leitung: Roland Wilson
Franz Schubert:
8 Variationen über ein eigenes Thema As-Dur D 813
Alexandre Tharaud,
Zhu Xiao-Mei (Klavier)
Georg Friedrich Händel:
”Alcina”, Arie der Alcina (2. Akt)
Simone Kermes (Sopran)
Il Complesso Barocco
Leitung: Alan Curtis

6.00 SWR2 am Morgen: Musik und Information

darin bis 8.00 Uhr:

6.00 Aktuell



6.30 Kurznachrichten, Pressestimmen



6.45 SWR2 Zeitwort

17.10.1815: Napoleon tritt seine Verbannung an
Von Waltraut Worthmann von Rode

7.00 Aktuell



7.07 SWR2 Tagesgespräch



7.29 SWR2 Programmtipps



7.30 Kurznachrichten



7.32 Heute in den Feuilletons



7.57 Wort zum Tag



8.00 Aktuell



8.10 SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

8.30 SWR2 Wissen

Auf den Zahn gefühlt!
Die Zahnheilkunde als Spiegel deutscher Sozialgeschichte
Von Detlef Berentzen

Heilige Apollonia, hilf! Der Zahn soll bleiben! Gesund, funktionstüchtig und strahlend weiß. Endlich unbesorgt und karrierefördernd lächeln. Das ist erst seit kurzer Zeit möglich. Seit Hightech, universitäre Ausbildung und Sozialkassen neue Standards für die Zahngesundheit gesetzt haben. In den zurückliegenden Jahrhunderten hatten die meisten Patienten hingegen nichts zu lachen. Die Geschichte der Zahnmedizin ist eine von Angst und Schmerz, von Zahnreißern, Zahnkünstlern und der dauernden Suche nach qualifizierter Technik und neuen Behandlungsmethoden. Und sie ist ein Stück Sozial- und Kulturgeschichte. Die Behandlung mit Tretbohrer, Röntgenröhre oder Doriotgestänge musste man sich leisten können. Und nicht jeder Dentist, nicht jeder Zahnarzt, nicht jede Behandlung wurden zugelassen. Bis heute bleibt das Gebiss der Bürger Gegenstand von Politik. Was die Zahnheilkunde zum probaten Spiegel sozialer Realitäten und technischer Entwicklung macht.


8.58 SWR2 Programmtipps



9.00 Nachrichten, Wetter



Liszt 2011

9.05 SWR2 Musikstunde

mit Katharina Eickhoff
”Irrender Ritter aller möglichen Orden” - Fünf Versuche, Liszt zu verstehen (1)

”Er ist hier, der moderne Homer, den Deutschland, Ungarn und Frankreich als Landeskind reklamieren, während der Sänger der Ilias nur von sieben kleine Provinzialstädten in Anspruch genommen ward! Er ist hier, das tolle, schöne, hässliche, rätselhafte, fatale und mitunter sehr kindische Kind seiner Zeit...” - so ließ Heinrich Heine Franz Liszt ironisch hochleben, und meinte es aber nur halb scherzhaft.

Liszt war durchaus der große Virtuosenzampano, der sehr viele Noten in sehr kurzer Zeit spielen konnte, aber gleichzeitig war er auch ein geistig hochproduktiver Intellektueller, der unter dem Starzirkus litt. Er war der vielleicht berüchtigtste Frauenheld Europas, aber er hat sich doch für die zwei großen Lieben seines Lebens aufgerieben, er bediente die Wünsche des konservativen Publikums mit schmissigen Schmackofatzen wie den Ungarischen Rhapsodien, und war doch bis zum Ende getrieben vom Drang, Neues zu schaffen, so dass Arnold Schönberg ihn später als ersten atonalen Komponisten auf die Zeittafel setzte. Die Fragen türmen sich rund um diesen berühmten Unbekannten, und die Musikstunden folgen dem “Rasenden Roland mit dem ungarischen Ehrensäbel” (nochmal Heine) durch sein unruhiges Leben, von der Kindheit als “Le petit Litz” im Burgenland zu den Jahren des verbissen betriebenen Aufstiegs in Paris und dann, in einem Taumel von Menschen und Tönen, durch ein von Revolutionen und Freiheitskämpfen erschüttertes Europa, sie spielen Mäuschen bei seinen traurigen Liebesgeschichten und lassen sich rühren von seiner beeindruckenden Begabung zur selbstlosen Freundschaft, sie horchen in Liszts Musik hinein und in die seiner Vorbilder, Kollegen und Konkurrenten, immer auf der Suche nach dem “wahren Liszt” - den es womöglich gar nicht gibt...


10.00 Nachrichten, Wetter



10.05 SWR2 Leben

Und wir sind nicht die Einzigen
Regisseur Christoph Röhl und sein Film über den Missbrauch an der Odenwaldschule
Von Nadja Odeh

Missbrauch, was ist das? In Christoph Röhls Dokumentarfilm “Und wir sind nicht die Einzigen” erzählen Männer von der sexualisierten Gewalt, die ihnen als Kinder angetan wurde, davon wie sie den Missbrauch erlebt haben und bis heute überleben. Ihnen so unmittelbar zuzuhören, so direkt mit ihren erzählenden Gesichtern konfrontiert zu sein, ist für den Zuschauer ergreifend und tut regelrecht weh. Eine Absicht des deutsch-britischen Filmemachers, der überzeugt davon ist, dass allzu viele, die von Missbrauch sprechen, nicht wissen, worum es dabei wirklich geht.


10.30 SWR2 Treffpunkt Klassik

Am Mikrofon: Anette Sidhu-Ingenhoff

Heinrich Schütz:

Musikalische Exequien
Dresdner Kammerchor
Leitung: Hans-Christoph Rademann
Johann Hermann Schein:

Suite Nr. 4 aus Banchetto musicale
Collegium Terpsichore
Leitung: Fritz Neumeyer
Johann Sebsatian Bach:

Konzert für Cembalo g-Moll BWV 1058
Lars Ulrik Mortensen (Cembalo)
Concerto Copenhagen
Franz Liszt:
”Appassionata” f-moll
”Harmonies du soir” Des-Dur
aus: Etudes d’exécution transcendente
Claudio Arrau (Klavier)
Valerij Petasch:
Ewige Bewegung

Valerij Petasch (Klavier )
Edward Elgar:
Violoncellokonzert e-Moll op. 85

Jacqueline du Pré (Violoncello)
London Symphony Orchestra
Leitung: John Barbirolli

11.57 SWR2 Kulturservice



12.00 Aktuell mit Nachrichten



12.30 SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

12.59 SWR2 Programmtipps



13.00 Nachrichten, Wetter



13.05 SWR2 Mittagskonzert

Henry Purcell:
Abdelazer or The Moor’s Revenge
Freiburger Barockorchester
Leitung: Thomas Hengelbrock
Gaëtano Donizetti:
Konzert für Violine, Violoncello und Kammerorchester d-Moll
Michael Erxleben (Violine)
Kleif Carnarius (Violoncello)
Neues Berliner Kammerorchester
Leitung: Michael Erxleben

SWR2 Musikstück der Woche:
(Für eine Woche zum kostenlosen Download unter www.swr2.de)
Franz Liszt:
Präludium und Fuge c-Moll BWV 546
Präludium und Fuge a-Moll BWV 543
aus 6 Präludien und Fugen für Orgel, Transkription für Klavier R 119
David-Theodor Schmidt (Klavier)

Franz Liszt:
”Der Tanz in der Dorfschenke”, Walzer für Orchester
SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg
Leitung: Peter Eötvös
Joseph Haydn:
Sinfonie Nr. 50 C-Dur
Heidelberger Sinfoniker
Leitung: Thomas Fey

14.28 SWR2 Programmtipps



14.30 SWR2 Fortsetzung folgt

Letzter Mann im Turm (20/21)
Roman von Aravind Adiga
Übersetzt von Ilija Trojanow und Susann Urban
Gelesen von Sebastian Kowski

14.55 SWR2 Die Buchkritik

Lina Ben Mhenni: Vernetzt euch!
Aus dem Französischen von Patricia Klobusiczki
Ullstein Verlag Berlin
46 Seiten
3,99 Euro

Lina Ben Mhenni war eine der Internetaktivistinnen, die den tunesischen Diktator Ben Ali vertrieben haben. Im Januar dieses Jahres floh er nach Saudi-Arabien. In ihrem Buch “Vernetzt Euch!” ruft die Bloggerin auf, sich politisch zu engagieren. Michael Weisfeld stellt Lina Ben Mhenni heute vor – und auch eine erfundene Kollegin.


15.00 Nachrichten, Wetter



”Femous Improvisers”

15.05 SWR2 Jazztime

Komponistinnen des Jazz
Musik von Carla Bley, Toshiko Akiyoshi, Maria Schneider und anderen
Von Günther Huesmann

Wer im Jazz komponiert und Big-Bands leitet, sieht sich beim Realisieren seiner Projekte in der Regel mit einer Männerwelt konfrontiert. In dieser von “männlichen” Werten geprägten Szene der Jazzorchester haben sich im Laufe der Jahrzehnte erstaunlich viele Komponistinnen durchsetzen können. Von Mary Lou Williams über Carla Bley bis hin zu Maria Schneider und anderen entwickelten und entwickeln Frauen im Jazz wegweisende orchestrale Visionen.


16.00 Nachrichten, Wetter



16.05 SWR2 Impuls

Das Magazin für Neugierige und Wissensdurstige

17.00 Nachrichten, Wetter



17.05 SWR2 Forum



17.50 SWR2 Jazz vor Sechs

Toshiko Akiyoshi:
Tales of a courtesan
Toshiko Akiyoshi-Lew Tabackin Big Band
Buddy Childers, Trompete
Steve Huffstetter, Trompete
Larry Ford, Trompete
Mike Price, Trompete
Hart Smith, Posaune
Jim Sawyer, Posaune
Bruce Fowler, Posaune
Phil Teele, Posaune
Jerry Dodgion,Altsaxophon
Bob Shepard, Altsaxophon
John Gross, Tenorsaxophon
Lew Tabakin, Tenorsaxophon, Flöte
Bill Byrne, Baritonsaxophon, Bassklarinette
Toshiko Akiyoshi, Piano
Roscoe Beck, Bass
Joey Baron, Schlagzeug

18.00 Aktuell mit Nachrichten



18.30 Aktuell - Wirtschaft



18.40 SWR2 Journal am Abend

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

19.00 Nachrichten, Wetter



19.05 SWR2 Kontext

Die Hintergrundsendung

19.20 SWR2 Dschungel

Los Superdemocraticos
Lesung aus der gleichnamigen Anthologie
Herausgegeben von Rery Maldonado und Nikola Richter
Funkeinrichtung: Alexandra Müller

”Unsere Welt ist supervernetzt, superglobalisiert und superkomplex. Sind wir daher auch superdemokratisch?” Diese Frage stellten sich internationale Autorinnen und Autoren aus Deutschland und Lateinamerika im Blogprojekt “Los Superdemocraticos”. Sie schrieben Essays über Themen wie Geschichte, Körper und Bürger und stellten sich Fragen zur eigenen Verfassung und zur Verfassung ihrer Heimatländer. Und sie erzählen natürlich Geschichten aus sehr verschiedenen Lebensrealitäten.


anschließend Dschungelmusik

Moderation: Roland Wagner


20.00 Nachrichten, Wetter



Liszt 2011

20.03 SWR2 Abendkonzert

Igor Levit (Klavier)
Eleonore Büning (Rezitation)
”Pèlerinage”
Franz Liszt:
Klavierstücke aus “Années de Pèlerinage”, Première Année - Suisse
und Deuxième Année - Italie
Lesung aus “Reisebriefe eines Baccalaureus der Tonkunst” von Franz Liszt
(Konzert vom 10. April
im Palais Prinz Carl, Heidelberg)

Mit dem Klavierzyklus “Années de Pèlerinage” schuf Franz Liszt ein musikalisches Tagebuch seiner Reisejahre durch die Schweiz und Italien, zwei Sehnsuchtsziele, die er in den 30er-Jahren gemeinsam mit seiner damaligen Lebensgefährtin Marie d’Agoult erkundete. Naturschilderungen finden sich darin ebenso wie musikalische Adaptionen von Kunst und Literatur und selbstverständlich auch emotionale Eindrücke, die in subtile Klangstudien umgesetzt werden. Damit nicht genug, hat Liszt seinen Reiseimpressionen aber auch schriftstellerisch Ausdruck verliehen. Diese gingen in Form ausführlicher Briefe vor allem an die Freunde in Paris, später wurden sie gesammelt und als “Reisebriefe eines Baccalaureus der Tonkunst” veröffentlicht. Beides zusammen ergibt ein vielschichtiges Porträt des Komponisten in einer entscheidenden Phase seines Lebens. Mit sprachlicher und musikalischer Virtuosität begaben sich die Publizistin Eleonore Büning und der Pianist Igor Levit im Rahmen des “Heidelberger Frühlings” auf Spurensuche.


22.00 Nachrichten, Wetter



Liszt 2011

22.05 SWR2 Essay

Auf der Suche nach der gemeinsamen Substanz der Künste
Franz Liszt als Ideengeber
Von Barbara Kiem

Franz Liszts facettenreiche Persönlichkeit lässt sich nicht erfassen, wenn man sich nur vom Virtuosenglanz blenden lässt oder den skandalumwitterten Liebesaffären nachspürt. Die suggestive Durchschlagskraft, mit der er sein Publikum zu fesseln vermochte, impulsiert auch sein Rede- und Schreibtalent. Mit großer Überzeugungskraft suchte er zeitlebens die Zeitgenossen für seine experimentierfreudigen künstlerischen Ziele zu begeistern; so strebte er eine Erneuerung der Sinfonie durch die Verschmelzung von Musik, Dichtung und bildender Kunst an. Parallel zu den kompositorischen Umsetzungen war es Liszt stets wichtig, auch als Musikschriftsteller seine ästhetischen Positionen zu begründen und kunstphilosophisch zu reflektieren.


23.00 Nachrichten, Wetter



23.03 SWR2 JetztMusik

nah und fern (3/4)
Literatur und Musik
Ingeborg Bachmann
Von Wolfgang Hofer und Hans-Peter Jahn

Nicht wenige Komponisten haben sich Texte von Franz Kafka, Samuel Beckett, Ingeborg Bachmann und Thomas Bernhard zur Grundlage oder zur Inspiration herangezogen, um ihre kompositorischen Ideen auszukristallisieren. Texte als Vorlagen zu Vertonungen, zu assoziativen Bezügen zwischen Wortsinn und Klang oder zum Strukturieren der Musik. Dieser eine Aspekt spielt in dieser Sendereihe eine gewichtige Rolle. Genauso beobachtenswert sind aber auch die Momente innerhalb der literarischen Texte dieser vier Autoren, in welchen die Musik eine zentrale Rolle spielt: sowohl als thematische Szenerie als auch als kompositorische Qualität des Literarischen.

Vor allem die Frage beschäftigt die Autoren, inwieweit die Neue Musik adäquat auf Kafkas, Becketts, Bachmanns und Bernhards schriftstellerische Provinienz reagieren kann und Ausdrucksmittel entwickelt, die den Geist, die Intimität des Literarischen erweitert und transformiert ins unbeschreibbare Wirksame.

(Teil 4, Montag, 24. Oktober, 23.03 Uhr)


Dienstag, 18. Oktober



0.00 Nachrichten, Wetter



0.05 ARD-Nachtkonzert

Joseph Haydn:
Sinfonie Nr. 44 e-Moll
RIAS-Symphonie-Orchester
Leitung: Ferenc Fricsay
Johann Sebastian Bach:
”Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen” BWV 12
Angelika Kirchschlager (Mezzosopran)
Andreas Weller (Tenor)
Alfred Reiter (Bass)
Rundfunkchor Berlin
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Ingo Metzmacher
Karol Szymanowski:
Violinkonzert Nr. 1 op. 35
Arabella Steinbacher (Violine)
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Marek Janowski
Johannes Brahms:
”Warum ist das Licht gegeben den Mühseligen” op. 74 Nr. 1
Dresdner Kreuzchor
Leitung: Roderich Kreile
Ludwig van Beethoven:
Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19
Bruno Leonardo Gelber (Klavier)
Berliner Philharmoniker
Leitung: Klaus Tennstedt

2.00 Nachrichten, Wetter



2.03 ARD-Nachtkonzert

Georg Friedrich Händel:
Concerto grosso B-Dur op. 3 Nr. 1
Kammerorchester Basel
Leitung: Julia Schröder
Gabriel Fauré:
Requiem op. 48
Inessa Galante (Sopran)
Konrad Jarnot (Bariton)
Max Hanft (Orgel)
Chor des BR
Münchener Kammerorchester
Leitung: Peter Dijkstra
Wolfgang Amadeus Mozart:
Klavierquartett Es-Dur KV 493
Ensemble Isaac Stern
Robert Schumann:
”Manfred”, Ouvertüre op. 115
Symphonieorchester des BR
Leitung: Rafael Kubelik
William Lawes:
Consort set Nr. 6 g-Moll
Hespèrion XXI
Leitung: Jordi Savall
Claude Debussy:
”Suite bergamasque”
Monique Haas (Klavier)

4.00 Nachrichten, Wetter



4.03 ARD-Nachtkonzert

Arcangelo Corelli:
Sonate D-Dur
Håkan Hardenberger (Trompete)
Ensemble I Musici
Franz Reizenstein:
Concerto G-Dur
Kolja Lessing (Violine)
Nürnberger Symphoniker
Leitung: Peter Kuhn
Ludwig van Beethoven:
Sonate G-Dur op. 14 Nr. 2
Friedrich Gulda (Klavier)

5.00 Nachrichten, Wetter



5.03 ARD-Nachtkonzert

Darius Milhaud:
”La cheminée du Roi René”, Suite op. 205
Aulos Bläserquintett
Nikolaj Rimskij-Korsakow:
”Der junge Prinz und die junge Prinzessin” aus “Scheherazade”
Orchestre de la Suisse Romande
Leitung: Ernest Ansermet
Georg Philipp Telemann:
Flötenkonzert F-Dur
Frans Brüggen (Blockflöte)
Otto Fleischmann (Fagott)
Concentus musicus
Leitung: Nikolaus Harnoncourt
Frédéric Chopin:
Polonaise fis-Moll op. 44
Jewgenij Malinin (Klavier)

6.00 SWR2 am Morgen: Musik und Information

darin bis 8.00 Uhr:

6.00 Aktuell



6.30 Kurznachrichten, Pressestimmen



6.45 SWR2 Zeitwort

18.10.1967: Walt Disneys “Dschungelbuch” kommt in die Kinos
Von Christiane Renye

7.00 Aktuell



7.07 SWR2 Tagesgespräch



7.29 SWR2 Programmtipps



7.30 Kurznachrichten



7.32 Heute in den Feuilletons



7.57 Wort zum Tag



8.00 Aktuell



8.10 SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

8.30 SWR2 Wissen

Sojarepublik” Paraguay?
Soziale und ökologische Folgen einer Monokultur
Von Steffi Holz

”Noch vor 30 Jahren war hier alles mit Wald bedeckt”, erinnert sich Ökolandwirt Gerónimo Arévalo, “heute leben wir in einer Soja-Wüste”. Das kleine Land Paraguay im Herzen des südamerikanischen Subkontinents stieg in den letzten Jahren zum weltweit viertgrößten Sojaexporteur auf. Die weltweite Nachfrage nach Soja als Tierfutter und Biokraftstoff treibt die Preise für die “Wunderbohne” in die Höhe und macht den Anbau profitabel. Doch die Monokultur zerstört nicht nur die Umwelt, sondern bedroht auch die kleinbäuerliche Landwirtschaft und vergiftet die Bevölkerung. Während sich Kleinbauern in Paraguay gegen die Invasion des weltweit operierenden Agri-Business wehren, landet in Deutschland längst verstecktes Gen-Soja auf unseren Tellern.

(Produktion 2010)


8.58 SWR2 Programmtipps



9.00 Nachrichten, Wetter



Liszt 2011

9.05 SWR2 Musikstunde

mit Katharina Eickhoff
”Irrender Ritter aller möglichen Orden” - Fünf Versuche, Liszt zu verstehen (2)

10.00 Nachrichten, Wetter



10.05 SWR2 Leben

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt
Auswandern aus Liebe
Von Maike Hildebrand

Was tun, wenn die große Liebe im Ausland lebt? Lea zieht nach London, Ulrike an die türkische Ägäisküste. Sie verlassen Deutschland und geben hier alles auf, um bei dem Mann ihrer Träume zu leben. Beide Frauen sind Freundinnen der Autorin, die von nun an deren Geschichten verfolgt. Wie entwickelt sich die Beziehung zwischen Lea und dem britischen Feuerwehrmann? Wie kommt Ulrike im familiär geführten Touristenhotel ihres türkischen Freundes zurecht? Und die Autorin fragt sich, wie weit würde sie selbst aus Liebe gehen?


10.30 SWR2 Treffpunkt Klassik



11.57 SWR2 Kulturservice



12.00 Aktuell mit Nachrichten



12.30 SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

12.59 SWR2 Programmtipps



13.00 Nachrichten, Wetter



13.05 SWR2 Mittagskonzert

Franz Xaver Richter:
Sinfonie Nr. 63 B-Dur
Helsinki Baroque Orchestra
Leitung: Aapo Häkkinen
Antonio Lotti:
”Scherzo d’amore”
Roberta Invernizzi,
Elena Cecchi Fedi (Sopran)
Pier Luigi Ciapparelli (Theorbe)
Walter Vestidello (Violoncello)
Cembalo und Leitung: Alan Curtis
Franz Liszt:
Klaviersonate h-Moll
Martha Argerich (Klavier)
Johann Nepomuk Hummel:
Trompetenkonzert E-Dur
Wynton Marsalis (Trompete)
English Chamber Orchestra
Leitung: Raymond Leppard
Edvard Grieg:
”Die Poesie”, Lied B-Dur op. 18 Nr. 5
”Ich liebe dich”, Lied C-Dur op. 5 Nr. 3
”Sonnenuntergang”, Lied A-Dur op. 9 Nr. 3
Ramon Jaffé (Violoncello)
Andreas Frölich (Klavier)
Friedrich Smetana:
”Sárka”
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR
Leitung: Jiri Belohlávek

14.28 SWR2 Programmtipps



14.30 SWR2 Fortsetzung folgt

Letzter Mann im Turm (21/21)
Roman von Aravind Adiga
Übersetzt von Ilija Trojanow und Susann Urban
Gelesen von Sebastian Kowski

14.55 SWR2 Die Buchkritik

Annelies Verbeke: “Fische retten”
Roman.
Übersetzt von Andreas Gressmann.
Mare Verlag
18,-- Euro

”Fische retten” heißt der neue Roman der Belgierin Annelies Verbeke. Annelies Verbeke hat bereits einige Romane, Erzählungen und Drehbücher geschrieben; besonders bekannt wurde ihr Romandebüt “Schlaf!”. In ihrem neuen Buch aber geht es um Fische. Waltraud Worthmann-von Rode stellt den Roman vor.


15.00 Nachrichten, Wetter



Liszt 2011

15.05 SWR2 Klassiker

Franz Liszt gespielt von seinen Schülern - frühe Tondokumente (1)
Dagmar Munck im Gespräch mit Jesper Christensen

(Teil 2, Dienstag, 25. Oktober, 15.05 Uhr)


16.00 Nachrichten, Wetter



16.05 SWR2 Impuls

Das Magazin für Neugierige und Wissensdurstige

17.00 Nachrichten, Wetter



17.05 SWR2 Forum



17.50 SWR2 Jazz vor Sechs

Edward Kennedy “Duke” Ellington, Harry Carney, Irving Mills:
Rockin’ in rhythm
Duke Ellington’s Orchestra
Ella Fitzgerald, Gesang
Cat Anderson, Trompete
Willie Cook, Trompete
Clark Terry, Trompete
Ray Nance, Trompete,Violine
u.a.

William “Count” Basie, Joe Williams:
  1   2   3   4   5   6

Дадаць дакумент у свой блог ці на сайт

Падобныя:

Swr2 programm seite kw 42 / 17. 23. 10. 2011 Montag, 17. Oktober iconSwr2 programm seite kw 44 / 29. 10. 04. 11. 2012 Montag, 29. Oktober

Swr2 programm seite kw 42 / 17. 23. 10. 2011 Montag, 17. Oktober iconSwr2 programm seite kw 26 / 27. 06. 03. 07. 2011 Montag, 27. Juni

Swr2 programm seite kw 42 / 17. 23. 10. 2011 Montag, 17. Oktober iconSwr2 programm seite kw 39 / 26. 09. 02. 10. 2011 Montag, 26. September

Swr2 programm seite kw 42 / 17. 23. 10. 2011 Montag, 17. Oktober iconSwr2 programm seite kw 30 / 25. 31. 07. 2011 Montag, 25. Juli

Swr2 programm seite kw 42 / 17. 23. 10. 2011 Montag, 17. Oktober iconSwr2 programm seite kw 52 / 27. 12. 2010- 02. 01. 2011 Montag, 27. Dezember

Swr2 programm seite kw 42 / 17. 23. 10. 2011 Montag, 17. Oktober iconSwr2 programm seite kw 52 / 26. 12. 2011 01. 01. 2012 Montag, Weihnachts­feiertag, 26. Dezember

Swr2 programm seite kw 42 / 17. 23. 10. 2011 Montag, 17. Oktober iconSwr2 programm seite kw 6 / 06. 12. 02. 2012 Montag, 06. Februar

Swr2 programm seite kw 42 / 17. 23. 10. 2011 Montag, 17. Oktober iconSwr2 programm seite kw 27 / 02. 08. 07. 2012 Montag, 02. Juli

Swr2 programm seite kw 42 / 17. 23. 10. 2011 Montag, 17. Oktober iconSwr2 programm seite kw 51 / 14. 20. 12. 2009 Montag, 14. Dezember

Swr2 programm seite kw 42 / 17. 23. 10. 2011 Montag, 17. Oktober iconSwr2 programm seite kw 47 / 19. 25. 11. 2012 Montag, 19. November

Размесціце кнопку на сваім сайце:
be.convdocs.org


База данных защищена авторским правом ©be.convdocs.org 2012
звярнуцца да адміністрацыі
be.convdocs.org
Галоўная старонка