Swr2 programm seite kw 30 / 25. 31. 07. 2011 Montag, 25. Juli




НазваSwr2 programm seite kw 30 / 25. 31. 07. 2011 Montag, 25. Juli
старонка1/6
Дата канвертавання23.01.2013
Памер295.71 Kb.
ТыпДокументы
  1   2   3   4   5   6

SWR2 PROGRAMM - Seite - KW 30 / 25. - 31.07.2011

Montag, 25. Juli



0.05 ARD-Nachtkonzert

Robert Schumann:
Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38
”Frühlingssinfonie”
Gewandhausorchester Leipzig
Leitung: Riccardo Chailly
Alban Berg:
”7 frühe Lieder”
Juliane Banse (Sopran)
Staatskapelle Dresden
Leitung: Giuseppe Sinopoli
Franz Anton Hoffmeister:
Violakonzert D-Dur
Nils Mönkemeyer (Viola)
Dresdner Kapellsolisten
Leitung: Helmut Branny
Carl Goldmark:
Streichquartett B-Dur op. 8
Klenke-Quartett Weimar
Gioacchino Rossini:
Introduktion, Thema
und Variationen B-Dur
Sharon Kam (Klarinette)
MDR Sinfonieorchester
Leitung: Gregor Bühl

2.00 Nachrichten, Wetter



2.03 ARD-Nachtkonzert

Ernest Bloch:
”Aus dem jüdischen Leben”
Steven Isserlis (Violoncello)
Tapiola Sinfonietta
Leitung: Gábor Takács-Nagy
Johann Wilhelm Wilms:
Klaviersonate C-Dur op. 31
Klavierduo Stenzl
Jean-Baptiste Lully:
”Le Divertissement Royale”, Suite
Le Concert des Nations
Leitung: Jordi Savall
Joseph Joachim:
Quartettsatz c-Moll
Joachim Quartett
Wolfgang Amadeus Mozart:
Klavierkonzert C-Dur KV 503
Alfred Brendel (Klavier)
Scottish Chamber Orchestra
Leitung: Charles Mackerras

4.00 Nachrichten, Wetter



4.03 ARD-Nachtkonzert

Maurice Ravel:
Sonate für Violine und Violoncello
Renaud Capuçon (Violine)
Gautier Capuçon (Violoncello)
Joseph Haydn:
Sinfonie Nr. 82 C-Dur
Concentus musicus Wien
Leitung: Nikolaus Harnoncourt

5.00 Nachrichten, Wetter



5.03 ARD-Nachtkonzert

Antonin Dvorák:
Rondo g-Moll op. 94
Russisches Philharmonisches Orchester
Violoncello und Leitung:
Dmitry Yablonsky
Josef Fiala:
Oboenquartett Nr. 2 F-Dur
Simon Fuchs (Oboe)
Novsak Trio
Joseph Wölfl:
”3ième Grande Symphonie”
Kammerorchester
des Symphonieorchesters des BR
Leitung: Radoslaw Szulc
Friedrich Kiel:
Walzer op. 47 und 48
Siegfried Schubert-Weber,
Gerhard Meyer (Klavier)
Johann Sebastian Bach:
Violinkonzert g-Moll BWV 1056 R
Elfa Rún Kristinsdóttir (Violine)
Solistenensemble Kaleidoskop
Leitung: Lisa Immer

6.00 SWR2 am Morgen: Musik und Information

darin bis 8.00 Uhr:

6.00 Aktuell



6.30 Kurznachrichten, Pressestimmen



6.45 SWR2 Zeitwort

25.07.1951: In der Türkei tritt das “Gesetz über strafbare Handlungen gegen Atatürk” in Kraft
Von Thilo Guschas

7.00 Aktuell



7.07 SWR2 Tagesgespräch



7.29 SWR2 Programmtipps



7.30 Kurznachrichten



7.32 Heute in den Feuilletons



7.57 Wort zum Tag



8.00 Aktuell



8.10 SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

8.30 SWR2 Wissen

Die Abschaffung des Urkilos
Wie Physiker die Maßeinheiten neu definieren wollen
Von Jan Lublinski

Wer genau wissen will, wie schwer ein Kilogramm ist, der muss nach Sèvres bei Paris fahren. Einmal im Jahr wird am Bureau International des Poids et Mesures ein Safe geöffnet und ein kleines Gewicht aus einer Platin-Iridium-Legierung kommt zum Vorschein: das Urkilogramm. Alle Objekte, die gewogen werden, werden über Vergleichswägungen indirekt mit ihm verglichen, von den Kartoffeln auf dem Marktplatz bis zu den Substanzen in chemischen Labors. Ein besonders wichtiger Maßstab also, der zuletzt in den 90er-Jahren mit anderen Kilogramm-Prototypen verglichen wurde. Dabei kam der Verdacht auf, dass das Urkilogramm im Laufe der Jahrzehnte ein klein wenig leichter geworden ist. Nun setzen Physiker in aller Welt alles daran, das Urkilo durch neuartige Laborexperimente zu ersetzen. Zwischen verschiedenen Forschergruppen ist ein bizarrer Wettstreit um Präzisionsrekorde entbrannt. Ziel ist es, das ganze Messwesen auf eine neue Grundlage zu stellen. Denn auch bei den Einheiten Sekunde, Mol, Ampere und Kelvin gibt es Verbesserungsbedarf.


8.58 SWR2 Programmtipps



9.00 Nachrichten, Wetter



9.05 SWR2 Musikstunde

mit Ulla Zierau
”Mister cis-Moll” alias Sergej Rachmaninow
Komponist, Pianist und Dirigent (1)

Vier Notenblätter veränderten sein Leben. Als Sergej Rachmaninow am 26. September 1892 in Moskau sein Prélude in cis-Moll erstmals spielte, konnte er nicht ahnen, dass ihn dieses kurze Stück unsterblich werden ließ. Es gab fortan keinen Auftritt Rachmaninows, ohne das “Prélude”, ein Segen und ein Fluch zugleich, der ihn sein ganzes Leben fesselte. Sergej Rachmaninow war einer der letzten Romantiker in einer von Aufbruch geprägten Zeit. Vom Publikum geliebt, von der Fachwelt wegen seiner eingängigen Tonsprache allzu schnell in die Kiste “Salonsentimentalismus” gesteckt. Zu Unrecht – Rachmaninow war ein Magier der Instrumentierung, ein hochvirtuoser, gefeierter Pianist, ein engagierter Dirigent, der sein ganzes Leben Konzerte gab. Werk und Biografie Rachmaninows sind eng miteinander verbunden: von den ersten Studien am Petersburger Konservatorium über Gesellen- und Meisterjahre in Russland, Erfolge und abgrundtiefe Schaffenskrisen bis zum amerikanischen Exil. Ein spannendes, ein aufregendes, ein aufopferungsvolles Leben.


10.00 Nachrichten, Wetter



10.05 SWR2 Leben

Geld sofort und auf die Hand
Ein Gang ins Pfandleihhaus
Von Regina Burbach

Wie oft sind die Taschen längst leer, bevor das nächste Geld kommt. Viele Leute sind deshalb Kunden in Grüne’s Pfandleihhaus, einem Familienbetrieb seit Generationen. In Grüne’s Lager stehen viele Werkzeugkästen und andere überraschende Dinge. Das Leihhaus ist eine Möglichkeit, an Bargeld zu kommen, beinahe so schnell und einfach wie man ein Brot kauft. Aber weil man über Geld nicht so gern spricht, besonders nicht, wenn es einem fehlt, ist dies ein Gang an einen Ort, der vielen auch heute noch zwielichtig und anrüchig vorkommt, obwohl die Branche klaren Regeln unterliegt.


10.30 SWR2 Treffpunkt Klassik

Am Mikrofon: Anette Sidhu-Ingenhoff
Camille Saint-Saëns:

Violinkonzert Nr.3 h-Moll
Maxim Vengerov (Violine)
Philharmonia Orchestra London
Leitung: Antonio Pappano
Franz Liszt:
Sonate h-Moll
Aleksandra Mikulska (Klavier )
”Maravillosos et piadosos” aus den Cantigas de Santa Maria
Al Andaluz Project Al-Maraya
Dmitrij Schostakowitsch:

Fuge g-Moll op. 87 Nr. 22 für Blockflöten
Amsterdam Loeki Stardust Quartett
Joachin Turina:
La orácion del torero – Das Gebet des Stierkämpfers
Amira Quartett

11.57 SWR2 Kulturservice



12.00 Aktuell mit Nachrichten



12.30 SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

12.59 SWR2 Programmtipps



13.00 Nachrichten, Wetter



13.05 SWR2 Mittagskonzert

Leopold Kozeluch:
Sinfonie D-Dur
London Mozart Players
Leitung: Matthias Bamert

SWR2 Musikstück der Woche:
(Für eine Woche zum kostenlosen Download unter www.swr2.de)
Johannes Brahms:
Streichquartett Nr. 3 B-Dur op. 67
Kuss Quartett

Maurice Ravel:
”Menuet antique”
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart
des SWR
Leitung: Gianluigi Gelmetti
Francis Poulenc:
Konzert für 2 Klaviere und Orchester d-Moll
Katia & Marielle Labèque
Boston Symphony Orchestra
Leitung: Seiji Ozawa

14.28 SWR2 Programmtipps



14.30 SWR2 Fortsetzung folgt

Muttersohn (5)
Roman von Martin Walser
Gelesen vom Autor

14.55 SWR2 Die Buchkritik

Avishai Margalit: Über Kompromisse und faule Kompromisse
Aus dem Englischen von Michael Bischoff
Suhrkamp Verlag
252 Seiten
22,90 Euro

Der israelische Philosoph Avishai Margalit denkt in seinem neuen Buch “Über Kompromisse und faule Kompromisse” nach. Es ist kein Buch, das im engeren Sinne auf den israelisch-palästinensischen Konflikt gemünzt ist und das dennoch viel zur Lösung dieses Konfliktes beitragen könnte, findet Lerke von Saalfeld.


15.00 Nachrichten, Wetter



15.05 SWR2 Jazztime

Mingus Mingus Mingus”
Ein Porträt des Kontrabassisten, Bandleaders und Komponisten Charles Mingus
Von Bert Noglik

Er zählt zu den Klassikern des Jazz, und er war einer seiner Rebellen: der Bassist, Bandleader und Komponist Charles Mingus. Unbändiges Aufbegehren, aber auch kreative Kraft und Phantasie durchziehen das Werk dieses Musikers, der – im sozialen und psychischen Sinne – erfahren hat, was er in seiner Autobiografie zum Ausdruck brachte: “Beneath The Underdog”. Doch Charles Mingus war zugleich von einem unglaublichen Stolz erfüllt, beseelt von der Tradition der afroamerikanischen Musik und beflügelt von der Idee, diese mit Klangfarbenreichtum, kollektiven Improvisationen und groß angelegten Suiten zu erneuern.


Dolby Digital 5.1

15.55 ARD Radiofestival. Oper - LIVE

Bayreuther Festspiele 2011
Richard Wagner:

”Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg”, große romantische Oper in 3 Aufzügen
Tannhäuser: Lars Cleveman
Elisabeth, Nichte des Landgrafen: Camilla Nylund
Landgraf Herrmann: Günther Groissböck
Wolfram von Eschenbach: Michael Nagy
Walther von der Vogelweide: Lothar Odinius
Biterolf: Thomas Jesatko
Heinrich der Schreiber: Arnold Bezuyen
Reinmar von Zweter: Martin Snell
Venus: Stephanie Friede
Ein junger Hirt: Katja Stuber
Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele
Leitung: Thomas Hengelbrock
(Direktübertragung aus dem Festspielhaus Bayreuth)

Wenn ein Dirigent, der Alte Musik liebt, erstmals eine Neuproduktion bei den Bayreuther Festspielen übernimmt, muss eine romantische Oper wie “Tannhäuser” völlig anders klingen als sonst - meint man! Thomas Hengelbrock erarbeitet die Partitur natürlich mit dem konventionell ausgerüsteten Festspielorchester, nicht etwa mit dem auf Originalklang eingeschworenen Balthasar-Neumann-Ensemble wie bei diversen Baden-Badener Opernaufführungen der letzten Jahre. Uneingeschränkt gespannt sein darf man auf die Hügeldebüts von Regisseur Sebastian Baumgarten und Sängern wie Cleveman, Nylund, Friede und Nagy.


22.30 ARD Radiofestival. Die Lesung

Ein Kind (6/9)
Autobiografischer Roman
von Thomas Bernhard
Es liest Gert Voss
(Produktion: hr 2010)

23.00 Nachrichten, Wetter (ARD)



23.05 ARD Radiofestival. Das Gespräch

John Irving, Schriftsteller,
im Gespräch mit Annemarie Stoltenberg
(Produktion: NDR)

Der amerikanische Schriftsteller John Irving geht inzwischen nicht mehr gern auf Lesereisen. Es ist ihm zu mühselig geworden. Er macht es für seine Verleger, bekennt er im “ARD Radiofestival Gespräch”. Am liebsten hat er einen täglich gleichen Rhythmus: acht bis neun Stunden schreiben, jeden Tag Sport und dann mit der Familie oder Freunden ein wenig Zeit verbringen. Noch immer liest er seinen erwachsenen Kindern und seiner Frau die ersten Versionen seiner Texte vor. Wie Irving den “Straßenplan” für seine Romane entwirft und was er von amerikanischer Politik hält, beschreibt er bei einem Einblick in seine Schriftstellerwerkstatt im Gespräch mit Annemarie Stoltenberg.

”Letzte Nacht in Twisted River” ist in großen Teilen ein stark autobiografisch geprägter Roman und ein Fest für alle Irving-Fans. In diesem Buch finden sie alles wieder: skurrile Unfälle, Bären, Hunde, fehlende Körperteile und Menschen, die mit tragischen Schicksalsschlägen fertig werden. John Irving sagt, er selbst sei in seinem Leben nie so traurig gewesen, wie es sein Held Daniel Baciagalupo ist, der alle Menschen verliert, die er liebt. Schreiben, bekennt John Irving, ermüde ihn nie, anders als öffentliche Auftritte. Er bezeichnet sich als einen glücklichen Menschen und glücklichen Schriftsteller.


23.30 ARD Radiofestival. Jazz

Charlie’s Voice
Der afroamerikanische Gitarrist Charlie Christian
Mit Thomas Mau

Der Gitarrist Charlie Christian gilt als einer der Mitbegründer des Bebop. 1939 kam er nach New York, wo er dem Produzenten John Hammond vorspielte. Hammond war so von dem jungen Virtuosen auf der E-Gitarre begeistert, dass er ihn Benny Goodman empfahl. In dessen Sextett spielte Christian bahnbrechende Aufnahmen ein. Stücke wie „Solo Flight“ mit der Goodman Big Band und „Flying Home“ machten ihn bekannt. Er erweiterte mit anderen das harmonische Vokabular des Swing und legte die Basis für den aufkommenden Bebop. Dem Pionier der elektrischen Gitarre blieben aber nur wenige Jahre. 1942 starb er mit nur 25 Jahren an Tuberkulose. Im ARD Radiofestival Jazz erinnert Thomas Mau an den Begründer des modernen Jazzgitarrenspiels.


Dienstag, 26. Juli



0.00 Nachrichten, Wetter (ARD)



0.05 ARD-Nachtkonzert

Franz Schubert:
”Ouvertüre im italienischen Stil”
Nr. 1 D-Dur D 590
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Lawrence Foster
Sergej Prokofjew:
Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll op. 16
Anna Vinnitskaya (Klavier)
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Gilbert Varga
Johannes Brahms:
”Fest- und Gedenksprüche” op. 109
RIAS-Kammerchor
Leitung: Marcus Creed
Erich Wolfgang Korngold:
”Symphonic Serenade” op. 39
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: John Mauceri
Robert Schumann:
Violoncellokonzert a-Moll op. 129
Alban Gerhardt (Violoncello)
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Hannu Lintu

2.00 Nachrichten, Wetter



2.03 ARD-Nachtkonzert

Carl Philipp Stamitz:
Sinfonie Es-Dur
Ensemble l’arte del mondo
Leitung: Werner Ehrhardt
Alexander Glasunow:
5 Noveletten op. 15
Vertavo String Quartet
Niels Wilhelm Gade:
3 geistliche Chorlieder
Dänischer Nationaler Rundfunkchor
Leitung: Jesper Grove Jorgensen
Ludwig van Beethoven:
Sextett Es-Dur op. 71
Wiener Bläsersolisten
Norbert Burgmüller:
Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 2
Hofkapelle Stuttgart
Leitung: Frieder Bernius

4.00 Nachrichten, Wetter



4.03 ARD-Nachtkonzert

Georg Philipp Telemann:
Ouvertüre D-Dur TWV 55
Ann-Kathrin Brüggemann (Oboe)
Friedemann Immer (Trompete)
Freiburger Barockorchester
Leitung: Gottfried von der Goltz
Gustav Mahler:
5 Lieder nach Texten
von Friedrich Rückert
Christian Gerhaher (Bariton)
Gerold Huber (Klavier)
Dmitrij Schostakowitsch:
”Ballett”-Suite Nr. 1
Royal Scottish National Orchestra
Leitung: Neeme Järvi
  1   2   3   4   5   6

Дадаць дакумент у свой блог ці на сайт

Падобныя:

Swr2 programm seite kw 30 / 25. 31. 07. 2011 Montag, 25. Juli iconSwr2 programm seite kw 27 / 02. 08. 07. 2012 Montag, 02. Juli

Swr2 programm seite kw 30 / 25. 31. 07. 2011 Montag, 25. Juli iconSwr2 programm seite kw 39 / 26. 09. 02. 10. 2011 Montag, 26. September

Swr2 programm seite kw 30 / 25. 31. 07. 2011 Montag, 25. Juli iconSwr2 programm seite kw 26 / 27. 06. 03. 07. 2011 Montag, 27. Juni

Swr2 programm seite kw 30 / 25. 31. 07. 2011 Montag, 25. Juli iconSwr2 programm seite kw 42 / 17. 23. 10. 2011 Montag, 17. Oktober

Swr2 programm seite kw 30 / 25. 31. 07. 2011 Montag, 25. Juli iconSwr2 programm seite kw 52 / 27. 12. 2010- 02. 01. 2011 Montag, 27. Dezember

Swr2 programm seite kw 30 / 25. 31. 07. 2011 Montag, 25. Juli iconSwr2 programm seite kw 52 / 26. 12. 2011 01. 01. 2012 Montag, Weihnachts­feiertag, 26. Dezember

Swr2 programm seite kw 30 / 25. 31. 07. 2011 Montag, 25. Juli iconSwr2 programm seite kw 51 / 17. 23. 12. 2012 Montag, 17. Dezember

Swr2 programm seite kw 30 / 25. 31. 07. 2011 Montag, 25. Juli iconSwr2 programm seite kw 48 / 26. 11. 02. 12. 2012 Montag, 26. November

Swr2 programm seite kw 30 / 25. 31. 07. 2011 Montag, 25. Juli iconSwr2 programm seite kw 6 / 06. 12. 02. 2012 Montag, 06. Februar

Swr2 programm seite kw 30 / 25. 31. 07. 2011 Montag, 25. Juli iconSwr2 programm seite kw 47 / 19. 25. 11. 2012 Montag, 19. November

Размесціце кнопку на сваім сайце:
be.convdocs.org


База данных защищена авторским правом ©be.convdocs.org 2012
звярнуцца да адміністрацыі
be.convdocs.org
Галоўная старонка